Foto: Privat

„Uns schickt der Himmel“
Unter diesem Motto haben wir vom 23.-26. Mai bei der bundesweiten Sozialaktion vom BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend) mitgemacht. Über 3.400 Gruppen waren in den Tagen politisch, ökologisch, interkulturell und sozial aktiv und setzten Projekte um, die die „Welt ein kleines Stückchen besser machen“.

Zusammen mit Messdienern, Firmlingen und weiteren Jugendlichen der katholischen Jugend Hochdahl gestalteten wir einen bisher ungenutzten Raum in der Flüchtlingsunterkunft Steinhof in Erkrath um. Unsere Idee: einen gemütlichen und lebendigen Raum zum Spielen und Lernen zu schaffen. Bei der Vorbereitung und Durchführung des Projektes bekamen wir viel Unterstützung vom Freundeskreis für Flüchtlinge Erkrath.

Nach einigen Planungstreffen, zwei Kuchenverkäufen zur Finanzierung des Projekts und einem großen IKEA Einkauf ging es am 23.05 um 13 Uhr voller Vorfreude los. Da stand das Abschleifen und Lackieren der gespendeten Paletten zum Bau eines Palettensofas erstmal im Vordergrund. Am Freitag konzentrierten wir uns dann voll und ganz auf die Wandbilder. Einige Kinder aus der Unterkunft verewigten sich direkt mit einem Handabdruck an dem gemalten Baum. Samstags wurden noch die letzten Regale und Schreibtische zusammengeschraubt und ein Kicker aufgebaut. Spielzeug wurde von Gemeindemitgliedern gespendet. Zwischendurch bekamen wir immer wieder Besuch von Presse und Politik, die sich für unser Projekt interessierten.

Zur offiziellen Einweihungsfeier am Sonntag kamen dann Pfarrer Biskupek, Pater Andrew und Mohammed Assila, interkultureller Berater der Stadt Erkrath, vorbei und gaben dem nun bunten und lebendigen Raum christlichen und muslimischen Segen mit auf den Weg.

Die Aktion machte uns allen sehr viel Spaß und wir hoffen, dass der neue Aufenthaltsraum viel genutzt wird und der Kontakt mit den Bewohnern bestehen bleibt.
Text: Maike Lehmkuhl

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.